Informationen über die Verarbeitung persönlicher Daten und Sicherheitshinweise

Schutz persönlicher Daten gemäß und infolge der Rechtsverordnung D.Lgs. 30. Juni 2003 Nr. 196
Die Rechtsverordnung D.Lgs. 30. Juni 2003 Nr. 196 mit den "Gesetzesvroschriften für den Schutz persönlicher Daten" soll garantieren, dass die Verarbeitung persönlicher Daten mit Rücksicht auf die Rechte, grundlegenden Freiheiten und die Würde der Person, insbesondere im Hinblick auf das Recht auf Vertraulichkeit, auf persönliche Identität und das Recht auf den Schutz persönlicher Daten stattfindet.
Gemäß und infolge des Art. 13 des o.g. Gesetzes möchten wir Sie auf Folgendes hinweisen:
Zweck der Erhebung und Verarbeitung von Daten
Die Daten, die geschrieben werden, werden von New Rada Schuhmacherei verwendet und verarbeitet, um nur Informationen zu sammeln. In euren Daten wird man die gröβtmögliche Zurückhaltung bewahren, die gemäβ den datenschutzrechtlichen Bestimmungen. So kann man nicht eure Daten zu anderen Personen verbreiten, ohne eine explizite Einwilligung des Antragstellers zu haben.
Die so gesammelten Daten werden ausschließlich für die o.g. Zwecke verwendet und gespeichert, und in jedem Fall unter Einhaltung der von der Datenschutzgesetzgebung festgelegten Prinzipien und Vorschriften.
Die von Ihnen gelieferten Daten gehören zur Kategorie der allgemeinen Personenstandangaben und sehen keine sensiblen Daten vor, für die vom Gesetz besondere Vorsichtsmaßnahmen und Einschränkungen vorgesehen sind.
Modalitäten der Datenerhebung und -verarbeitung
Die Verarbeitung der Daten wird so durchgeführt, dass deren Sicherheit und Vertraulichkeit garantiert ist und kann anhand von manuellen, informatischen und telematischen Mitteln umgesetzt werden, die geeignet sind, diese Daten mit Rücksicht auf die vom Gesetz oder/und den internen Reglements vorgesehenen Sicherheitsvorschriften zu verarbeiten.
Insbesondere werden die Daten mittels ihrer Erhebung, Konsultierung, Klassifikation und durch Produktion von Listen oder Aufstellungen verarbeitet.
Die Angabe von Daten ist für Konsultationszwecke nicht obligatorisch, wird es aber, wenn ein Service angefordert bzw. erworben wird.
Die mangelnde Ausfüllung der "obligatorischen Felder" während der Anmeldung macht die Leistung des Service oder der gewünschten Dienstleistungen unmöglich.
Die Daten werden nur für die Sendung von Korrespondenz oder Mitteilungen verwendet, die direkt mit den angeforderten oder erworbenen Diensten verbunden sind.
Inhaber der Erhebung und Verarbeitung von Daten ist die Firma:
New Rada Schuhmacherei,Via Nova Poschiavo CH-7742 Svizzera

Für alle Erklärungen und Fragen zur Datenverarbeitung und Änderungen an der Daten und Einhaltung der Vertraulichkeit und des Datenschutzes und zur Ausübung der vom Art. 7 dieses Gesetzes vorgesehenen und weiter unten vollständig aufgeführten Rechte, können Sie uns auch per Email kontaktieren, indem Sie an info@newrada.com schreiben.
Art. 7 der Rechtsverordnung D.Lgs. 196/2003 - Zugriffsrecht auf die persönlichen Daten und andere Rechte
1. Der Betroffene ist berechtigt, die Bestätigung der vorhandenen oder nicht vorhandenen Existenz von ihn betreffenden persönlichen Daten zu erhalten, auch wenn diese noch nicht registriert sind, sowie ihre Mitteilung in intelligibler Form.
2. Der Betroffene ist berechtigt, folgende Hinweise zu erhalten:
a) zum Ursprung der persönlichen Daten;
b) zur Verarbeitungsmodalität und -finalität
c) zur angewandten Logik im Falle der Verarbeitung mit Hilfe elektronischer Mittel;
d) zu den Identifikationsdaten des Inhabers, der Verantwortlichen und des gemäß Artikel 5, Absatz 2 bezeichneten Vertreters;
e) zu den Personen oder Personenkategorien, denen die persönlichen Daten mitgeteilt werden können oder die in ihrer Funktion als dem für das Staatsgebiet ernannten Vertreter, Verantwortlichen oder Beauftragten Kenntnis über diese erhalten können.
3. Der Betroffene ist berechtigt, Folgendes zu erhalten:
a) die Aktualisierung, Berichtigung und, wenn er Interesse daran hat, die Integration der Daten;
b) die Löschung, Umwandlung in anonyme Form oder die Sperrung der Daten, die gesetzeswidrig verarbeitet werden, einschließlich der Daten, deren Speicherung nicht den Zwecken dient, für die sie erhoben oder später verarbeitet wurden.;
c) die Bescheinigung, dass die in den Buchstaben a) und b) genannten Vorgänge, auch in Bezug auf ihre Inhalte, jenen zur Kenntnis gebracht worden sind, an die diese Daten mitgeteilt oder verbreitet wurden, ausgenommen den Fall, in dem sich die Erfüllung dieser Auflage als unmöglich erweist oder einen im Vergleich zum geschützten Recht offensichtlich unproportionierten Einsatz von Mitteln erfordert.
4. Der Betroffene ist berechtigt, sich ganz oder teilweise:
a) der Verarbeitung der Daten zu widersetzen, die ihn betreffen, auch wenn diese mit dem Zweck der Datenerhebung übereinstimmt, wenn er legitime Gründe dafür hat;
b) der Verarbeitung der Daten zu widersetzen, die ihn betreffen, wenn diese der Sendung von Werbematerial oder dem Direktverkauf dient, oder der Durchführung von Marktforschungen oder kommerziellen Kommunikationen.


[Enden]